Arthur Kramer ist der Gewinner des Vorlesewettbewerbs am Gymnasium am Bötschenberg

Vorlesen ist eine Kunst für sich. Dabei gibt es Vieles zu beachten: Tempo, Betonung, Pausen und die Atmosphäre des Vorlesetextes zum Beispiel. Schüler und Schülerinnen, die Spaß am Lesen und Vorlesen haben, sind dennoch nicht selten. Das jedenfalls bewies der Vorlesewettbewerb, der am 24. November in den sechsten Klassen des Gymnasiums am Bötschenberg durchgeführt wurde.

Ein Stück gegen das Vergessen – Theaterkurs präsentiert sich im Juleum

„Was haben die Jugendlichen des Jahres 2021 mit dem Gedenken an die Opfer des Zweiten Weltkrieges zu tun?“ Diese Frage eröffnet das etwa 15-minütige Theaterstück des Kurses ds31, das dieser eigens für die niedersächsische Landesfeier des Volksbundes für Kriegsgräberfürsorge entworfen hatte. Die prompte Antwort der jugendlichen Darstellerinnen und Darsteller: „Nichts!“