Arthur Kramer ist der Gewinner des Vorlesewettbewerbs am Gymnasium am Bötschenberg

Vorlesen ist eine Kunst für sich. Dabei gibt es Vieles zu beachten: Tempo, Betonung, Pausen und die Atmosphäre des Vorlesetextes zum Beispiel. Schüler und Schülerinnen, die Spaß am Lesen und Vorlesen haben, sind dennoch nicht selten. Das jedenfalls bewies der Vorlesewettbewerb, der am 24. November in den sechsten Klassen des Gymnasiums am Bötschenberg durchgeführt wurde.

Ein Stück gegen das Vergessen – Theaterkurs präsentiert sich im Juleum

„Was haben die Jugendlichen des Jahres 2021 mit dem Gedenken an die Opfer des Zweiten Weltkrieges zu tun?“ Diese Frage eröffnet das etwa 15-minütige Theaterstück des Kurses ds31, das dieser eigens für die niedersächsische Landesfeier des Volksbundes für Kriegsgräberfürsorge entworfen hatte. Die prompte Antwort der jugendlichen Darstellerinnen und Darsteller: „Nichts!“

Seminarfach nimmt am Projekt „KlimaWissen2021“ teil

Im Rahmen der beiden Projekttage „KlimaWissen2021“ der Universität Oldenburg bot sich dem Seminarfach „Vielfältige Dimensionen der Nachhaltigkeit“ (Leitung: Frau Kricheldorff) in den vergangenen Monaten bereits zweimal die Gelegenheit, mit Expertinnen und Experten aus der Wissenschaft und anderen Fachbereichen in Kontakt zu treten. Die Gespräche bezogen sich hierbei auf eine thematische Breite, die sich den Aspekten…

Kursfahrt der Q2 nach Leipzig

Lange Zeit sah es so aus, als könnte in diesem Jahr wegen der Maßnahmen zum Schutz vor Corona gar keine Kursfahrt für die Oberstufe stattfinden. Doch dann gab es grünes Licht aus Hannover und unter Auflagen war es doch möglich, zu fahren, allerdings nicht ins Ausland. Kurzerhand beschlossen die Schüler und Schülerinnen der Q2 zusammen mit ihren Tutoren Marleen Kricheldorff und Thomas Müssiger daher: Wir fahren nach Leipzig.

Ergebnisse der Juniorwahl am Gabö

In den Tagen vor der Bundestagswahl waren 380 Schülerinnen und Schüler des Gabös zur Juniorwahl aufgerufen. Im eigens eingerichteten Wahllokal nahmen die Mitwirkenden des jeweiligen Wahlvorstandes die Stimmen entgegen. Für die Schülerinnen und Schüler war diese Wahlerfahrung nicht nur ein wichtiger Baustein für die demokratische Bildung, sondern auch eine Möglichkeit, politisch Gehör zu finden.