Projekttag Umwelt

Im Sinne der Projekttage mit dem Thema „Umwelt“ tauschten die fünften Klassen am 21. und 22.5.19 ihre Klassenräume mit landwirtschaftlichen Höfen in unserer Umgebung. Es gab zahlreiche Gelegenheiten, das Leben auf einem Hof näher kennen zu lernen:

Auf dem Hof Janshen vertieften die SchülerInnen ihr Wissen über die verschiedenen Getreidesorten. Ihnen wurde erklärt, mit welchen Verfahren die Sorten angebaut und eingelagert werden. Im Anschluss durften sie die dafür nötigen Maschinen und Geräte in Augenschein nehmen und auf dem einen oder anderen Fahrzeug Platz nehmen. Hierbei beeindruckte vor allem die Vielzahl der Gerätschaften, die auf dem Hof zum Einsatz kommen.

Auf dem Milchhof Gehrke wurden die SchülerInnen zunächst mit einem leckeren Frühstück von Familie Janshen und Gehrke begrüßt. Nach dieser Stärkung begann ein Rundgang über den Hof, bei dem über den Tagesablauf auf dem Hof informiert wurde. Besonders interessant war die Melkstation. Hier lernten die SchülerInnen die verschiedenen Techniken und Mittel kennen, die zum Melken benötigt werden. Vor allem aber erfreuten sich die Kinder über die Zutraulichkeit der Kühe und die neugeborenen Kälbchen.

Beim Hof Völcke ging es in erster Linie um das Mästen von Schweinen und die Haltung anderer Kleintiere, den eigenen Anbau des dafür benötigten Futters sowie um die Weiterverarbeitung des Schweinefleischs. So sahen die Kinder Ställe mit Kaninchen, Ziegen, Schweinen, Hühnern, Ponys und vielen weiteren. Die SchülerInnen konnten die Schweine, die in althergebrachter konventioneller Landwirtschaft gehalten werden, bestaunen, durften die glücklichen Hühner füttern, den Hofladen mit auf dem Hof erzeugten Produkten aufsuchen und ein Quiz zum Tierfutter lösen.

Wir bedanken uns herzlich bei den Höfen Janshen, Gehrke und Völcke für den tollen, ereignisreichen und informativen Tag!

Die Klassen 5a und 5b