Im August fuhr die Klasse 7a mit ihren Lehrkräften Christiane und Friedrich Jungenkrüger auf Klassenfahrt zum Surfen nach Fehmarn.

Gemeinsam mit den Surflehrern vor Ort wurden die Schülerinnen und Schüler morgens in die Anfänge des Surfens eingeführt. Dabei wurde ihnen das Aufbauen des Riggs beigebracht, die Grundtechniken wie Drehungen, die Wende und vor allem das Fahren der unterschiedlichen Kurse.

Nachmittags standen verschiedene Wassersportaktivitäten auf dem Programm. Dabei probierten sich die Schülerinnen und Schüler im Stand Up Paddling und Kanu fahren oder spielten Wasserball im Pool. Aber auch andere Freizeitaktivitäten wie das Crazy Unihoc – Turnier erfreuten sich einer großen Beliebtheit, vor allem begeisterten sich aber auch viele Schülerinnen und Schüler für das Trampolinturnen auf einer attraktiven Sprunganlage.

Am letzten Tag war es noch einmal besonders schön, als alle gemeinsam in der Ostsee baden konnten, obwohl die Warnung vor Feuerquallen das Badeerlebnis ein wenig trübte. Leider war die tolle Fahrt viel zu schnell zu Ende, man hofft aber, dass man demnächst noch einmal zum Surfen fährt. Vielen Dank an unsere Lehrkräfte, Christiane und Friedrich Jungenkrüger, die seit Jahrzehnten dafür sorgen, dass sich das Surfen als festes schulisches Angebot im Sportprofil der Schule etabliert hat.