Wir empfehlen, das IServ-Emaikonto auf dem iPad einzurichten. Dadurch wird das Empfangen und Senden von Emails an die schulische Adresse (@gaboe-iserv.de) deutlich schneller und einfacher, als wenn man sich jedesmal in der IServ-App bzw. im Browser bei IServ anmelden muss, um auf das Emailkonto zuzugreifen. Zudem empfängt man eine Benachrichtigung, wenn eine Email eintrifft. Die iOS-Emailapp ermöglicht zudem problemlos, mehrere Emailkonten (z.B. Googlemail, GMX, 1und1 und sämtliche anderen Emaildienste) parallel zu betreiben.

Die Einrichtung auf einem iPad (und einem iPhone) funktioniert so:

  1. In der Einstellungs-App den Punkt “Accounts & Passwörter” auswählen
  2. “Account hinzufügen” anklicken, dann “Andere” auswählen
  3. “Mail-Account” hinzufügen auswählen
  4. Folgende Anmeldedaten eingeben:
    1. Name: Dein / Ihr Name (Vorname Nachname)
    2. Email: die IServ-Emailadresse (vorname.nachname@gaboe-iserv.de)
    3. Passwort: das IServ-Passwort
    4. Beschreibung: was hier steht, ist egal – es sollte irgendetwas eindeutiges sein (z.B. IServ)
  5. Auf der nächsten Seite gibt es mehrere Dinge zu beachten:
    1. ganz oben muss “IMAP” ausgewählt sein
    2. bei “Server für eintreffende E-Mails”:
      1. Hostname: gaboe-iserv.de
      2. Benutzername: IServ-Anmeldename (vorname.nachname)
      3. Passwort: das IServ-Passwort (sollte schon ausgefüllt sein)
    3. bei “Server für ausgehende E-Mails” dasselbe noch einmal:
      1. Hostname: gaboe-iserv.de
      2. Benutzername: IServ-Anmeldename (vorname.nachname)
      3. Passwort: das IServ-Passwort (steht hier wahrscheinlich noch nicht drin)
  6. Auf der nächsten Seite nur “Mail” aktivieren (Notizen sollten über iCloud synchronisiert werden, nicht über das Emailkonto)
  7. Auf “Sichern” klicken –> fertig!

Zur Verwendung der Mail-App unter iOS gibt es demnächst ein eigenes Tutorial. Mit diesen Anmeldedaten lässt sich das IServ-Emailkonto übrigens auch unter Windows, Linux und Mac OS sowie auf Android-Geräten in entsprechenden Email-Apps einrichten. Wir sind der Meinung, dass das deutlich komfortabler ist, als immer über die IServ-App oder die Webseite darauf zuzugreifen. Was meint ihr dazu?