In einer Zeit gravierender Umbrüche in Wirtschaft und Gesellschaft ist Orientierung notwendiger denn je. Wichtige Orientierungshilfen, besonders für Schüler sind praxisnahe Informationen über wirtschaftliche Zusammenhänge. Deshalb führt das Gymnasium am Bötschenberg zusammen mit dem Bildungswerk der niedersächsischen Wirtschaft gemeinnützige GmbH seit vielen Jahren das Management-Information-Game (MIG) mit Schülerinnen und Schülern der 10. Klassen durch.

Ziel dieses Seminars ist es, die Teilnehmer mit den vielfältigen und zum Teil komplexen Wechselwirkungen zwischen Einzelunternehmen und Gesamtwirtschaft vertraut zu machen.

Im Rahmen des einwöchigen Planspieles verlassen die Schülerinnen und Schüler für eine Woche die schulische Umgebung und finden sich bei FIBAV Finanzdienstleistungs-Immobilienvermittlungs GmbH ein, die als Gastgeber den richtigen Rahmen mit Tagungsräumen, Material und Verpflegung stellt.

Im Rahmen des PC-gestützten Planspiels MIG übernehmen die Teilnehmenden die Rollen von Vorständen konkurrierenden Aktiengesellschaften. Durch geschickte Planung, zielgerichtetes Entscheiden von Absatzzahlen, Vertriebswegen, Produktions- und Zukaufsmengen, Ausbildungs- und Entwicklungsaufwendungen usw. bis hin zur Plan-, Erfolgsrechnung und Preiskalkulation gilt es im Wettbewerb auf unterschiedlichen Märkten zu bestehen.

Am Donnerstag, den 24. November um 18:00 Uhr wird ein von den Schülerinnen und Schülern erarbeitetes Marketingkonzept im Rahmen eines Präsentationsabends einer Jury aus Vertretern der Wirtschaft vorgestellt. Anschließend findet ein zwangloses Gespräch mit Imbiss zwischen Schülern, Lehrern und Gästen aus Wirtschaft und Verwaltung im Hause der EB-Elm Bau GmbH, Ausbildungszentrum, Fallersleber Straße 12, Halle 5, 38154 Königslutter statt.

Besonders hervorzuheben ist das Engagement der FIBAV Finanzdienstleistungs-Immobilienvermittlungs GmbH. Sie bietet den beteiligten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, eine Woche hinter die Kulissen zu schauen und Wirtschaft „hautnah“ zu erleben.