Talal Alsowda mit überwältigender Mehrheit zum neuen Schülersprecher am GaBö gewählt

Eine Schule ohne Rassismus – dieses Thema liegt mir als Flüchtling besonders am Herzen.“, so äußerte sich der aus dem syrischen Kriegsgebiet stammende Mohamad Talal Alsowda in seinem Wahlprogramm für die Schülersprecherwahlen am GaBö in Helmstedt. Der Elftklässler überzeugte in dieser Woche und bestritt die allgemeinen, geheimen Wahlen mit einem Ergebnis von knapp 73% der Stimmen für sich.

Foto: Daniel Kramer

Auf Platz 2 landete Luca Duda mit 12,8%, seine anderen beiden Mitkonkurrenten Sebastian Kühne kam mit 7,9% der Stimmen auf Platz 3 und Paul Knop mit 6,4 % auf dem vierten Platz.

Der deutliche Wahlsieg des 19-jährigen Mohamed Talal Alsowda spricht für ihn und sein Wahlprogramm. Die Schule voranzubringen, offen zu sein für die Wünsche der Schüler- dies treibe ihn an. Am allermeisten liege ihm jedoch am Herzen, sich gegen Rassismus und für eine weltoffene Schule einzusetzen. „Ich wurde an dieser Schule herzlich aufgenommen und unterstützt.“ Es scheint, als wolle der Elftklässler jetzt seine Chance nutzen, um sich durch sein Engagement dafür zu bedanken.

Wir wünschen unserem neuen Schülersprecher alles Gute für seine neue Aufgabe.

Matthias Kolodziej

Fotos: Pia Draß