Man nehme verschiedene talentierte Künstler, deren interessante Kunstwerke, einen wunderbaren Raum und es entsteht eine spannende GaBöART-Vernissage, die Zweite im Pferdestall in Helmstedt.
Am 15.03.2016 konnten Kunstinteressierte sowie Freunde, Eltern, Geschwister und Mitschüler den Querschnitt des künstlerischen Schaffens von Schülerinnen und Schülern aus den unterschiedlichsten Klassenstufen bestaunen. Aber nicht nur Bilder, wie z.B. Collagen zu dem Thema „Stadt“, perspektivische Stadtbilder und Bilder zu den Themen „Emotionen und Kinderbildnis“, auch Fotobücher zum dem Thema „Meine Stadt – Stadtansichten“ und Plastiken zum Thema „Bild des Menschen“ sind ausgestellt. Architekturmodelle sowie ein selbst geschneidertes Kleid von Janrick Kalberlah gaben ebenfalls bei der Eröffnung jede Menge Anlass für Gespräche.

Video: KStudio

Zu Beginn der Vernissage führten Elisa und Aleyna aus der E4 die Gäste und Freunde durch das vielfältige und interessante Programm. Sie wurden dabei durch „kunstvolle Worte“ von Frau Hopfgarten-Schröder unterstützt. Es gab ebenso verschiedene Kurzszenen von Lea F., Inka, Corinna, Talal, Jessica und Katharina aus der E4, die das Thema Kunst sehr gelungen und auf eine gewisse ironische Art dargestellt haben, die beiden Live-Lyriker Josi und Conrad aus der Oberstufe, die zu einem Bild, welches im Kunstunterricht besprochen wurde, kreative Texte verfassten und diese berührend präsentierten sowie eine moderne Tanzinterpretation der Odile aus Tschaikowskys „Schwanensee“ von und mit Jenny Langenheim. Herr Fischer rundete den Abend durch seine Musik wunderbar ab. Die Band „Fish & Chips“ war leider nicht zu hören und zu sehen, da diese aus gesundheitlichen Gründen ausgefallen ist.

Nach diesem künstlerischen und vielschichtigen Programm konnten Gespräche über die einzelnen Kunstwerke geführt werden und für die kulinarische und sehr leckere Stärkung währenddessen und zwischendurch sorgte der Oberstufenkunstkurs.

Es war eine sehr schöne, spannende und gelungene Vernissage, die wieder einmal das tolle Engagement und das künstlerische Talent der Schülerinnen und Schüler in und außerhalb der Schule zeigt und dass „Kunst jeglicher Art“ verbinden kann.

Ein großes DANKESCHÖN geht daher an alle Künstler, die ihre Kunstwerke zur Verfügung gestellt haben, diesen tollen Abend mitgestaltet haben und an den Pferdestall, dass wir erneut eine „kunstvolle Begegnung“ geschaffen haben sowie an den Schulförderverein für seine Unterstützung.

Die interessanten Kunstwerke sind noch bis zum 28.04.2016 im Pferdestall zu bestaunen!

 

Fotos

Invalid Displayed Gallery