Was gibt es Schöneres, wenn junge Menschen sich aus anderen Ländern begegnen, eine andere Kultur kennen lernen und dabei ihre Fremdsprache, die sie in der Schule erlernen, verbessern möchten?
Marta Incocciati wagte diesen Schritt und Lea Maaß half ihr dabei, ließ sich auf dieses „Abenteuer“ ein und nahm Marta bei sich Zuhause auf.
Marta ist eine Schülerin aus Italien, 16 Jahre jung, neugierig, offen, ehrgeizig, humorvoll und sehr nett sowie liebenswert. Sie war Gast am GaBö und besuchte Helmstedt für eine Woche und ging in die 10. Klasse, in die (ehemalige) E 1. Die E 1 nahm Marta herzlich auf und aus der unbekannten, gut sprechenden italienischen Mitschülerin wurde ganz schnell eine gute Freundin, vor allem für Lea.
Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass Marta bei uns, wenn auch nur für kurze Zeit, war und wir ihr alle Einblicke unseres (Schul-) Alltags zeigen konnten.
Lea zeigte Marta jedoch nicht nur „ihren Schulalltag“, sondern sie waren an verschiedenen Orten, wie z.B. am Rieseberger Teich, in Braunschweig und auch in Berlin. Sie unternahmen viel, auch mit Freunden und der Familie. Es war eine erlebnisreiche Zeit für beide, die sich hoffentlich im nächsten Jahr wiederholen wird; Doch dann in Italien, wenn Lea Martha in Fiuggi besuchen wird.
Dann wird uns sicherlich Lea von ihrem Austausch, ihren Erfahrungen und Erlebnissen berichten. Hier die Eindrücke von Marta:

Über meine Zeit in Helmstedt und in Räbke bei Lea bin ich sehr froh und dankbar.
Alles war wunderschön. Ich habe eine fantastische Zeit bei und mit euch verbracht!
Ich danke euch allen, besonders Lea und ihrer Familie. Lea ist ein sehr nettes Mädchen – sowie alle Schüler der E1.
Die Zeit in der Schule war sehr anregend und interessant. Obwohl ich nicht immer alles in der Schule verstanden habe, war es eine gute Übung für mich zu sprechen und die Sprache zu hören.
Diese Zeit war sehr nützlich für mich und ich denke, dass ich sehr viel gelernt habe.
Ich habe mich für diesen Austausch entschieden, um meine deutsche Sprache zu verbessern und um das typische deutsche Leben von einer deutschen Schülerin kennen zu lernen.
Ich habe dabei auch viele nette Menschen kennen gelernt und habe viele Freunde gewonnen.
Ich habe auch eine deutsche Schwester gefunden, Lea, die ich vermisse sowie ihre wunderbare Familie! Ich werde die Zeit mit euch nicht vergessen! Vielen Dank nochmal für alles!

Herzlichen Dank an euch alle, liebe E1, und vor allem an Lea, dass ihr so offen und hilfsbereit wart und nicht nur Marta, sondern uns allen, eine tolle, interessante und sehr schöne Zeit in der Schule bereitet habt!