Am Dienstag (17.03.2015) Abend war der Pferdestall in Helmstedt gut besucht, selbst ehemalige Schüler nahmen die Vernissage als Anlass, mal wieder vorbei zu schauen. Gleich zu Beginn sorgte die Schulband „Nameless“ für super Stimmung. In den Grußworten durch Frau Hopfgarten- Schröder wurden namhafte Künstler wie Paul Klee und Pablo Picasso zitiert und die Frage „Was ist Kunst“ aufgeworfen.

Dass unter Kunst nicht nur die bildende Kunst zu verstehen ist, wurde schnell durch die Musik von Nameless deutlich. Sie rockten den Stall und zauberten allen ein Lächeln ins Gesicht. Die selbstinszenierten Szenen des Darstellenden Spiels der Klasse E3, einmal eine „Kunstexpertenrunde“ und eine Textperformance, erhielten mehrfachen Szenenbeifall. Die eigens für die Ausstellung choreografierte Tanzperformance von Jennifer und Josefine Langenheim war spektakulär (mit akrobatischen Elementen) und Körperästhetik pur. Und bei dem neuen Text von Yasmin Krüger blieb so manchem Zuhörer auch mal das Lachen im Halse stecken, was jedoch durchaus beabsichtigt war. Ein fulminanter Auftakt der „GaBöART“!

In den Räumen des Pferdestalls wirkten die Kunstwerke aus den verschiedensten Jahrgangsstufen nun für sich. Zu entdecken gab es auch hier Einiges. Plakatgestaltungen, Fotografische Arbeiten (Landschaft, Emotionen), Designentwürfe (Stühle), Collagen (phantastische Räume), impressionistische Studien und Konstruktionen hängen in Rahmen an den Wänden, die Skulpturen und Architekturmodelle konnten auf den Tischen entdeckt werden. Erstaunlich, dass alle Werke im Rahmen des Kunstunterrichts entstanden sind. Leider konnten, aufgrund des Platzes, nicht alle sehenswerten Werke im Pferdestall ausgestellt werden und so gibt es einen „GaBöART“ Teil Zwei, im Mittelflur des Gymnasiums am Bötschenberg. Auch hier lohnt sich ein Besuch!

Ein tolles, vielfältiges Programm zur Eröffnung in den sehr stimmungsvollen Räumen des Pferdestalls! Besucht werden kann die Ausstellung noch bis zum 30.04.2015 in den Öffnungszeiten des Pferdestalls. Ein paar weitere Fotos von der Vernissage gibt es auf der Facebockseite des Pferdestalls. Ruhig mal reinschmökern 😉

Ein großes Dankeschön nochmals an alle Künstler/innen der bildenden, musikalischen, theatralen, tänzerischen und lyrischen Kunst, den Moderatorinnen Sarah und Rümeysa, den fleißigen Helfer/innen (insbesondere Lisa!), dem Team vom Pferdestall und dem Schulförderverein, der die Werbung für die GaBöART erst möglich machte.

Fotos