Exkursion_Palaeon_2014

Bereits im November und Dezember letzten Jahres unternahmen die 5. Klassen im Rahmen des Unterrichtsthemas “Steinzeit” Geschichtsexkursionen in das Paläon. Dabei erprobten Schülerinnen und Schüler ein vom Gaboe neu entwickeltes Konzept zum selbstständigen Lernen im Museum, welches in einem Kooperationsprojekt zwischen Schule und Paläon entstanden war.

Ausgestattet mit den neuen Fragebögen konnten die Schülerinnen und Schüler die Museumsräume erkunden. An ausgewählten Stationen erarbeiteten die jungen Forscher in Eigeninitiative wie sich der Frühmensch vor etwa 300.000 Jahren entwickelte, wie er sich ernährte und welche Werkzeuge und Waffen er verwendete.

Dieser etwas andere Museumsbesuch fand bei den Schülern großen Anklang. Mit sprichwörtlichem Feuereifer näherten sich die Schüler ihren urzeitlichen Vorfahren und forschten insbesondere im Besucherlabor wie echte Archäologen.

Nach intensiver Spurensuche resümierte Ben aus der 5b: “Mir hat das Forschen sehr gut gefallen, weil man viel über Pflanzen, Knochen und Steinwerkzeuge erfahren konnte.”

Zuletzt sei noch Dank gesagt an Heike Schulz und Manfred Ernst (Gaboe) sowie Jana Hugler (Paläon), ohne deren Hilfe dieses Projekt nicht hätte realisiert werden können.