Am 13.02.2015 fand der alljährliche Lesenachmittag am Gymnasium am Bötschenberg statt. Dieses Jahr lautete das Motto “Gruseln am GaBö”, deshalb wurde hauptsächlich schaurige Lektüre gelesen. Zu Beginn der Veranstaltung versammelten sich die 5. und 6. Klassen des GaBö, Schülerinnen und Schüler der Grundschulen in und um Helmstedt sowie Eltern, Geschwister, Großeltern und Lehrer in der Schulaula. Schon nach kurzer Zeit war der Raum restlos überfüllt.

Nach einer herzlichen Begrüßung durch die stellvertretende Schulleiterin Frau Hopfgarten-Schröder und dem Organisationsteam gab es einen kurzen Einblick in den Ablauf des Lesenachmittags und dann konnte das schaurige Leseabenteuer beginnen. Insgesamt gab es 11 Lesestationen in den einzelnen Klassenräumen, an denen Lehrer und Schüler des GaBö ihre Gruselgeschichten vorstellten. Die einkehrende Dämmerung versetzte die kleinen und großen Leseratten zusätzlich in eine schaurige Stimmung.

Lehrer und Schüler konnten die spannungsgeladenen Zuhörer mit ihren Erzählungen von geheimnisumwitterten Werwölfen, hungrigen Vampiren, schleimigen und grünen Gespenstern, verfluchten Häusern, bedrohlichen Monstern, schaurigen Stimmen aus dem Jenseits und gruseligen Märchen begeistern und Gänsehaut erzeugen. Aufmerksam und gespannt lauschten “Jung und Alt” den Vorlesern. Zwischendurch konnten sich die Gruselhungrigen im Literaturcafé stärken und am Bücherstand der Buchhandlung Gröpern 5 in den vorgestellten Büchern schmökern oder sie kaufen.

Am Ende des Gruselnachmittags konnten sich die jungen Zuhörer zum Andenken einen Geisteranstecker mitnehmen. Insgesamt war der Lesenachmittag ein großer Erfolg und wird sicherlich für alle Beteiligten in schaurig-schöner Erinnerung bleiben.

Fotos