Die Klasse 7b hat im November und Dezember das Projekt„Helmstedt im Mittelalter – Ein historischer Stadtrundgang“durchgeführt. Dabei ging es darum, das Leben in einer Stadt und in einem Kloster im Mittelalter am Beispiel von Helmstedt zu erforschen und anschließend das eigene Expertenwissen im Rahmen einer Stadtführung den Mitschülern zu vermitteln.

Unter der Leitung von Frau Pfeiler sammelten die Schüler im Unterricht Informationen über die Entstehung von Helmstedt und das Leben im Mittelalter in dieser Region. Sie haben zu verschiedenen Gebäuden z.B. dem Kloster St. Ludgeri, dem Rathaus, dem Marktplatz oder zu den Verteidigungsanlagen in Büchern, im Internet und vor Ort recherchiert.

Am Montag, den 24.November 2014 war es soweit: Die Kinder gingen mit den Lehrerinnen Frau Pfeiler und Frau Sienknecht zu den unterschiedlichen Stationen und berichteten ihren Mitschülern über ihre Recherchen aus dem Unterricht.

Die nächste Stunde verbrachten sie damit, einen Flyer mit ihren Informationen zu gestalten. Er soll es auch anderen ermöglichen, einen historischen Stadtrundgang durch Helmstedt zu erleben und kann als pdf-Dokument hier heruntergeladen werden.

Fazit:
Wir fanden diese Idee sehr gut und danken Frau Pfeiler für ihre Unterstützung. Es war auf jeden Fall lustiger, lehrreicher, spannenderund einprägsamer als das Thema nur mit Hilfe des Schulbuchs zu lernen.

(Gabriel Gabbey und Jonas Krömer)