Ein Stromausfall hat die Sportlergala des KSB Helmstedt fast zum Platzen gebracht. Bis kurz vor der Veranstaltung war die Stromversorgung nicht gesichert. Bei Baggerarbeiten in einem Baugebiet in Helmstedt wurde die Stromtrasse ins Brunnental gekappt, sodass ein Notaggregat zum Brunnentheater transportiert werden musste, um wieder etwas Durchblick zu bekommen. Alle Beteiligten arbeiteten mit Nachdruck, damit die Veranstaltung nicht abgesagt werden musste. Vor allem Herrn Holtz und den Mitarbeitern der Avacon gebührt hier ein ganz besonderer Dank.

Die Flyings mussten ihre Generalprobe aber noch unter ganz besonderen Bedingungen, nämlich bei Dunkelheit, absolvieren. Die Eltern zückten ihre Handys und unterstützten die Gruppe mit dem Licht ihrer „Taschenlampen“. Unter den Minitramps lagen zur besseren Orientierung der Turnerinnen und Turner ebenfalls Handys, sodass die Generalprobe durchgeführt werden konnte, zwar ohne Musik und in den Abläufen verzögert.

Am Abend war die Stromversorgung intakt, hielt auch den ganzen Abend, sodass die angekündigten Lokalmatadoren ein Feuerwerk ihrer Kunst abbrennen konnten. Die Flying GaBös sind seit Bestehen der Sportlergala dabei und konnten auch in diesem Jahr eine attraktive Show den Gästen im Brunnentheater darbieten und nachdrücklich unter Beweis stellen, dass sie als Dauerbrenner auch die diesjährige Sportlergala um einen Programmpunkt bereichern konnten. Die zahlreichen Kommentare am Ende der Veranstaltung zeigten, dass es eine der besten Aufführungen der Flyings war. Die Verantwortlichen bedanken sich bei allen Unterstützern, vor allem aber bei den Akteuren, die aufgrund ihrer professionellen Einstellung einmal mehr die Schule nach außen würdig vertreten haben!


Fotos

Fotos vom Auftritt: Florian Danker


Fotos von der Probe