Schulelternrat

Informationen zum Schulelternrat

Eltern und Lehrer(innen) teilen sich die Aufgabe, Jugendliche durch Erziehung und Bildung auf das Leben als Erwachsener vorzubereiten. Deswegen hat der Gesetzgeber den Eltern ein besonderes Recht der Mitarbeit im schulischen Bereich eingeräumt. Das Recht wird durch den Schulelternrat wahrgenommen, der sich aus den Vorsitzenden der Klassenelternschaften zusammensetzt.

Der Schulelternrat wählt aus seiner Mitte für 2 Jahre eine/einen Vorsitzenden und 1 Stellverter(in). Des Weiteren werden die Vertreter/innen für die Gesamtkonferenz bzw. die Fachkonferenzen bestimmt.

Aus dem Gymnasium am Bötschenberg als reines Oberstufengymnasium wurde seit dem 01.08.2004 ein Gymnasium mit Mittelstufe. Die Einführung der Mittelstufe stellt für die Schule eine große Herausforderung dar. Dazu wünscht die Schule auch die Mitarbeit der Elternschaft.

Aufgaben des Schulelternrats

Zu den Aufgaben des Schulelternrats gehören u.a.:

  • Verbesserung der Kommunikation zwischen Schule und Eltern
  • Mithilfe bei der Gestaltung des schulischen Lebens
  • Zusammenarbeit mit wichtigen Gremien der Schule (Schülervertretung, Förderverein, Beirat)
  • Mitarbeit in verschiedenen Gremien der Schule (z.B. Schulhofgestaltung, Mittagessen)
  • Unterstützung der Schüler bei der Verfolgung ihrer schulischen Interessen
  • Unterstützung einer aktuellen Internetpräsentation, insbesondere zur Information der Eltern

Eine wirkungsvolle Elternarbeit ist aber nur möglich, wenn sie langfristig angelegt ist und von einem partnerschaftlichen und vertrauensvollen Zusammenwirken aller an der Schule Beteiligten (Lehrkräfte, Schülerschaft und Eltern) ausgeht.

Elternmitwirkung in der Schule ist ein Angebot - wo es nicht angenommen wird, findet es nicht statt.

Vorsitzender:

Wilnis Tracums
Am Steinmühlenkamp 7
38350 Helmstedt

Stellvertretende Vorsitzende:

Andrea Burzlaff
Fiuggiring 4
38350 Helmstedt