Förderverein

Viele Schulen haben einen Förderverein – unserer ist etwas Besonderes, weil nicht nur Eltern, Lehrer und Schüler sondern auch viele Ehemalige dazu gehören. Seit 2000 haben wir auch im Vorstand Mitglieder aus jeder Gruppe.

Der Förderverein der Schule in seiner jetzigen Form entwickelte sich auf die Initiative der Ehemaligen im Anschluss an die Fünfzigjahrfeier (1998). Vorher hatte es bereits schon einen Ehemaligenverein gegeben.

Der Verein ist seit Juni 2001 als gemeinnützig anerkannt. Zur Zeit haben wir mehr als 740 Mitglieder. In den SEK I Klassen gehören ca. 50-70 % der Eltern dem Förderverein an.

Vorstand des Fördervereins

  • Vorsitzender: Wilnis Tracums
  • Stellvertretende Vorsitzende: Kerstin Schulze
  • Protokollführer: Arne Pohley
  • Kassenführerin: Stephanie Wernecke

Ziele

Neben der Hilfe in sozialer Not und der Unterstützung der finanziellen und sächlichen Ausstattung des Gymnasiums am Bötschenberg ist auch die Durchführung eines jährlichen Projekttages in der Satzung verankert. Auf diesem Projekttag besteht die Möglichkeit für die Schüler/innen und Schüler, von den beruflichen Erfahrungen der Ehemaligen zu profitieren.

Darüber hinaus baut der Verein ein Netzwerk auf, das Kontakte zwischen Ehemaligen und aktuellen Schülern/innen zur Wissensvermittlung über Studium und Arbeitswelt herstellt.

Neben der finanziellen Förderung einzelner Schüler/innen bei der Teilnahme an Exkursionen, Klassen- und Studienfahrten hat der Verein besonders die Austauschfahrten bei der Gestaltung des Programms für die Gäste unterstützt.

Bei der Ergänzung der Maßnahmen den Schulträgers ist eine Vielzahl von Anschaffungen zu nennen. Dazu gehört zum Beispiel die Finanzierung der Stühle für die Pausenhalle. Regelmäßig werden Veranstaltungen wie der Bunte Abend oder das Weihnachtskonzert bezuschusst. Es sind viele Projekte und Aktionen der Schule im Bereich Kunst, Musik und Sport durch die Unterstützung des Fördervereins ermöglicht worden.

In Kurzform noch die wichtigsten Förderziele:

  • das Netzwerk zwischen Eltern, Schüler/innen und Ehemaligen ausbauen
  • Schülerinnen und Schüler mit Zuschüssen für Klassen- und Kursfahrten und Exkursionen unterstützen
  • die Einrichtungen der Schule ergänzen
  • Aktivitäten in allen schulischen Bereichen unterstützen

Satzung

Die Satzung des Fördervereins als Download

Errichtet am 23.09.2000

Eintrag in das Vereinsregister am: 30.04.2001

1. Vereinsname

§ 1 Der Verein führt den Namen „Förderverein des Gymnasiums am Bötschenberg (e.V.) und hat seinen Sitz in Helmstedt. Er ist unter diesem Namen in das Vereinsregister beim Amtsgericht Helmstedt eingetragen.

§ 2 Das Geschäftsjahr ist das Schuljahr.

2. Vereinszweck

§ 3 Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Der Zweck des Vereins ist die Bildung und Erziehung Jugendlicher. Dieser Vereinszweck wird verwirklicht durch Unterhaltung des Gymnasiums am Bötschenberg. Im Einzelnen sollen Geldbeiträge die Einrichtungen der Schule in Ergänzung der Maßnahmen des Schulträgers verbessern,

Exkursionen und Veranstaltungen der Schüler/innen unterstützen, in besonderen Fällen sozialer Not helfen, zur Entwicklung und zum Betrieb eines Netzwerkes dienen, das das Ziel verfolgt, Wissen ehemaliger Schüler/innen aus Studium und Arbeitswelt an die Schüler/innen zu vermitteln, die Organisation und Durchführung eines jährlichen Projekttages, mit Vorstellungen der Berufe und Einblicke ins Berufsleben durch Ehemalige, ermöglichen.

§ 4 Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt vorrangig keine eigenwirtschaftlichen Zwecke. Die Ausgaben, die dem Förderverein entstehen, sollen aus der Vereinskasse bestritten werden.

§ 5 Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglie­der des Vorstandes erhalten für ihre Tätigkeit keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Der Vorstand ist ehrenamtlich tätig.

§ 6 Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütung begünstigt werden.

3. Erwerb und Verlust der Mitgliedschaft

§ 7 Die Mitgliedschaft zu dem Verein können Eltern und Erziehungsberechtigte der Schüler/innen, Lehrer/innen sowie Ehemalige und Freunde des Fördervereins des Gymnasiums am Bötschenberg erwerben. Schüler/innen des Gymnasiums am Bötschenberg sind Mitglieder des Fördervereins, sofern sie dies nicht ausdrücklich schriftlich ablehnen.

§ 8 Die Mitgliedschaft für Eltern und Erziehungsberechtigte der Schüler/innen, Lehrer/innen sowie Ehemalige und Freunde beginnt mit der schriftlichen Beitrittserklärung.

§ 9 Sie endet mit der schriftlichen Austrittserklärung oder mit dem Ausschluss durch den Vereinsvorstand infolge schwerwiegender Gründe (Schädigung des Ansehens des Vereins oder Zahlungsverzug nach Mahnung) und durch Tod.

4. Rechte und Pflichten der Mitglieder

§ 10 Jedes Mitglied ist gehalten, die Beiträge zu denen es sich verpflichtet hat, zu zahlen. Der Beitrag ist nach Selbsteinschätzung festzulegen. Er sollte bei Eltern und Erziehungsberechtigten der Schüler/innen, Lehrer/innen sowie Ehemaligen und Freunden im Regelfall jährlich 12,00 € betragen und möglichst jährlich gezahlt werden. Bei Schülerinnen und Schülern beträgt der Beitrag monatlich 0,60 €.

§ 11 Die Mitglieder wählen in der jährlichen Hauptversammlung den Vorstand für zwei Jahre. Bei Anwesenheit von mindestens zehn Mitgliedern ist die Versammlung beschlussfähig.

5. Der Vorstand

§ 12 Die Geschäftsführung liegt in der Hand des Vorstandes.

§ 13 Der Vorstand setzt sich zusammen aus:

der/dem 1. Vorsitzenden

der/dem 2. Vorsitzenden

der Kassenführerin/dem Kassenführer

der Schriftwartin/dem Schriftwart

bis zu drei Beisitzern

(Eltern, Lehrer/innen, Schüler/innen und Ehemalige müssen dem Vorstand angehören).

Die/der erste und zweite Vorsitzende vertreten gemeinsam den Verein gerichtlich und außergerichtlich.

§ 14 Über die Verwendung der Gelder entscheidet bis zu einem Betrag von 500,00 € je Projekt die/der erste und die/der zweite Vorsitzende, bei höheren Beträgen je Projekt der Gesamtvorstand.

6. Kassenprüfung

§ 15 Die Kasse wird jährlich einmal vor der Hauptversammlung durch zwei gewählte Kassenprüfer/innen geprüft.

7. Mitgliederversammlung

§ 16 Die/der erste Vorsitzende lädt zu Mitgliederversammlungen ein.

§ 17 Die ordentliche Mitgliederversammlung ist jährlich im Rahmen des Projekttages einzuberufen, sonst nach Bedarf oder auf begründeten schriftlichen Antrag von mindestens 20 Mitgliedern (außerordentliche Mitgliederversammlung).

§ 18 Die Einladung zur Mitgliederversammlung erfolgt schriftlich mindestens 14 Tage vorher.

§ 19 Wahlen und Beschlüsse der anwesenden Mitglieder bedürfen der einfachen Stimmenmehrheit. Satzungsänderungen müssen mit (2/3) Mehrheit der anwesenden Mitglieder gefasst werden.

§ 20 Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins fällt das Vermögen des Vereins an das Gymnasium am Bötschenberg, das es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige Zwecke im Sinne dieser Satzung zu verwenden hat.

8. Schlussbestimmung

§ 21 Der Vorstand ist berechtigt, die vom Registergericht geforderten Einschränkungen oder Ergänzungen dieser Satzung selbstständig vorzunehmen. Diese Satzung wurde auf der Mitgliederversammlung vom 23.09.2000 errichtet und genehmigt.

Bankverbindung des Fördervereins: Nord/LB Helmstedt,

IBAN: DE32 2505 0000 0005 0543 82

BIC: NOLADE2HXXX