Schülercafe

In unserer Schule gibt es schon seit Jahren
einen Laden, wo man kauft verschiedene Waren.
Das ,,Schülercafé” ist der Name,
dort gibt es Speisen, kalte oder warme.
Wenn wir wünschen Baguettes, Müsli,
Kaffee oder Kuchen,
brauchen wir nur unser Schülercafé zu besuchen.
Was den Schülerinnen und Schülern ist recht,
schmeckt auch den Lehrerinnen und Lehrern
nicht schlecht.
Man sieht sie dort zu Hauf,
beim Kaffee- und Kuchenkauf.
Es gibt auch einige Stammkunden,
die sich an unserem Sortiment ermunden.
Auf dem Skibasar und beim Europacafé
sind wir regelmäßig vertreten,
Kunden sind uns immer erbeten.
Ohne die Mitarbeit aller
wär’ das Café bestimmt kein Knaller.
Unser Dank gilt allen,
die uns tun jeden Gefallen.
Auf Verbesserungsvorschläge wir hoffen,
da sind wir nach jeder Seite offen.
Durch das Schülercafé lernt man viele Leute kennen,
kaum sind die Namen zu nennen.
Nun tun wir Euch kund,
dass wir treten in den Hintergrund.
Es gab manch schöne Zeiten,
wir könnten noch schreiben Seiten
und wünschen den Nachfolgern gutes Gelingen,
dass die Dukaten beim Kuchenessen springen.
Und wir hoffen, dass es in unserer Schule
noch gibt in vielen Jahren
einen Laden, wo man kauft die leckeren Waren.

Silvia Linke

Das Schülercafé besteht aus freiwilligen Helfern, denen Du Dich gerne anschließen kannst. Es stellen sich also die Fragen: Was lernt man im Schülercafé?

  • Teamarbeit
  • Übernahme von Verantwortung für einzelne Aufgaben
  • Hygiene im Umgang mit Lebensmitteln
  • Höflichkeit beim Bedienen
  • Verantwortung im Umgang mit Geld
  • Organisieren (z.B. Nachbestellungen)

Welche Fähigkeiten sind Voraussetzung?

  • Rechnen
  • Sorgfalt und
  • viel Spaß

Unser Schülercafé befindet sich in der Pausenhalle und seit April 2007 können wir uns über eine neue Küche im Schülercafé erfreuen.
Zu ihrer Ausstattung gehören Mikrowelle, Herd, Geschirrspüler, Kaffeemaschine und Wasserkocher.